Download von Dokumenten:

Jugend baut ...

Flyer Kinderstadt - Kinderland - Kinderwelt
(PDF-Datei 254 KB)

Pressemitteilung zur Preisverleihung am 05.02.2009
(PDF-Datei 36 KB)

Präsentation der Preisträger
(PDF-Datei 2,6 MB)

Bilder von der
Preisverleihung
(ZIP-Datei 6,8 MB)

Link-Tipp:

Initiative 2007/2008:
Wohnen im
Kinderland
Baden-Württemberg

 

Kinder- und Jugendprojekt: "Jugend baut ..."
Die Bauenden von Morgen ausgezeichnet

Für die Schülerinnen und Schüler aller baden-württembergischen Schulen haben die Arbeitsgemeinschaft Baden-Württembergischer Bausparkassen und das Land Baden-Württemberg (Kultusministerium, im Benehmen mit dem Sozialministerium und Wirtschaftsministerium) den Wettbewerb „Jugend baut…“ ausgeschrieben.

Heinz PanterDer Wettbewerb im Rahmen einer Initiative der Arbeitsgemeinschaft Baden-Württembergischer Bausparkassen „Wohnen im Kinderland Baden-Württemberg“ war unter allen Schularten in Baden-Württemberg ausgelobt. Die Träume und Wünsche junger Menschen standen bei dieser Aktion im Mittelpunkt. Schülerinnen und Schüler sollten ihr Umfeld kritisch hinterfragen und aufzeigen, was verändert werden muss, damit sie – aber auch die Bürger ihrer Gemeinde – sich dort wohlfühlen.

Ziel war, die Teilnehmer zu ermuntern, über die eigene Welt kritisch nachzudenken und selbst Vorschläge für eine höhere Lebensqualität auszuarbeiten, um das Wohnen freundlicher zu gestalten. Neben eigenen Anregungen und Lösungsansätzen war die Möglichkeit durchaus erwünscht, professionelle Hilfe für die Verbesserungsvorschläge zu suchen.

Am 5. Februar 2009 wurden die Sieger im Rahmen einer großen Preisverleihung im Neuen Schloss in Stuttgart geehrt. Staatssekretär Georg Wacker und Heinz Panter, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Baden-Württembergischer Bausparkassen und Vorstandsvorsitzender der LBS Baden-Württemberg, übergaben persönlich die Urkunden und Preise an 28 Schulen. Ein paar Stunden lang glich der Weiße Saal im Neuen Schloss einem Bienenstock: Rund 400 Schülerinnen und Schüler aus ganz Baden-Württemberg feierten gemeinsam mit Lehrern, Schulleitern und Eltern ihren Erfolg.

ZuschauerEingeteilt in vier Altersgruppen hatte die Jury mehr als hundert eingereichte Wettbewerbsbeiträge begutachtet und bewertet. Je ein Vertreter der Arbeitsgemeinschaft Baden-Württembergischer Bausparkassen, der Architektenkammer, der Akademie Schloss Rotenfels, des Wirtschaftsministeriums, des Ministeriums für Arbeit und Soziales, des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport sowie des Landesschülerbeirats ermittelten die Sieger und vergaben 28 Preise im Wert von insgesamt 18.000 Euro.
Von kunterbunten Gemälden über Videofilme bis zur exakt durchdachten und geplanten Architektur war unter den Arbeiten alles dabei. Darunter fantastische Ideen und auch einige reale Arbeiten, die entweder bereits umgesetzt sind oder es noch werden. Mit viel Liebe zu Formen und Farbe bestachen auch die vielen, teilweise sehr großen Modelle, vom Baumhaus bis zur coolen Bar. Das breite Spektrum an kreativen Ideen versetzte nicht nur die Jury in Staunen.

Gewinner Gewinner
Gewinner Gewinner

Hier sehen Sie einige Eindrücke von der Veranstaltung als Video:

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Übersicht der Preisträger

Altersklasse 1 (6 bis 10 Jahre)

Preis

Preisgeld

Schule

1. Preis

1.500 Euro

Goldwiesenschule Echterdingen

2. Preis

750 Euro

Grundschule Gerhausen, Blaubeuren

3. Preis

500 Euro

Grundschule Burgholzhof, Stuttgart

4. Preis

300 Euro

LUS Ludwig-Uhland-Schule, Heimsheim

4. Preis

300 Euro

Ursenwangschule, Göppingen

Sachpreis

500 Euro

Schutterlindenbergschule, Lahr

Sonderpreis

500 Euro

Grundschule Gniebel-Dörnach, Pliezhausen

Sonderpreis

500 Euro

Grundschule Ichenheim

Altersklasse 2 (11 bis 12 Jahre)

1. Preis

1.500 Euro

Braikeschule, Nürtingen

2. Preis

750 Euro

Förderschule Wolfach

3. Preis

250 Euro

Herzog-Philipp-Verbandsschule, Altshausen

3. Preis

250 Euro

Friedrich-Ebert-Gymnasium, Sandhausen

Altersklasse 3 (13 bis 15 Jahre)

1. Preis

1.500 Euro

Neckar Realschule, Nürtingen

2. Preis

750 Euro

Ev. Mörike Gymnasium, Stuttgart

3. Preis

500 Euro

Realschule im Aurain, Bietigheim-Bissingen

4. Preis

300 Euro

Kastelbergschule, Waldkirch

4. Preis

300 Euro

Pestalozzischule, Backnang

5. Preis

200 Euro

Ev. Lichtenstern-Gymnasium, Sachsenheim

5. Preis

200 Euro

otl aicher Realschule, Leutkirch

Sachpreis

500 Euro

GHWR Fachsenfeld, Aalen

Sachpreis

500 Euro

InVia + Waldbachschule, Offenburg

Sonderpreis

1.000 Euro

Gymnasium Überlingen

Altersklasse 4 (ab 16 Jahre)

1. Preis

1.500 Euro

Robert-Gerwig-Gymnasium, Hausach

2. Preis

750 Euro

Gymnasium Korntal-Münchingen

2. Preis

750 Euro

Königin-Charlotte-Gymnasium, Stuttgart

3. Preis

500 Euro

Gymnasium Überlingen

Sachpreis

500 Euro

Christophorusschule, Creglingen

Sonderpreis

500 Euro

Ferdinand-von-Steinbeis-Schule, Ulm